basecom benefits: Mitarbeitermotivation

Mitarbeitermotivation

basecom Benefits

Wer heutzutage, insbesondere in der IT-Branche, gute und profitable Mitarbeiter gefunden hat, will diese selbstverständlich halten können. Dies ist ebenfalls bei basecom ein stets aktuelles Thema. In erster Linie entscheiden darüber die Leidenschaft, ein gemeinsames Ziel zu verfolgen sowie die Zufriedenheit der Mitarbeiter. Zweiteres kann natürlich durch Benefits wie Fahrtkostenzuschüsse, Zusatzversicherungen, Sportangebote uvm. gesteigert werden. Ist eine grundlegende Begeisterung jedoch nicht vorhanden, kann sie auch nicht durch Gratisgetränke o.ä. geweckt werden. Unumgänglich für die Zufriedenheit der Mitarbeiter ist heutzutage ebenfalls das Thema Work-Life-Balance. Wir bei basecom versuchen diesen Balanceakt möglichst attraktiv zu gestalten, weshalb ich Euch mit diesem Artikel einen kleinen Einblick hinter unsere Kulissen geben möchte.

Natürlich ist ein elementares Ziel eines zufriedenen Arbeitnehmers das Gehalt, schließlich möchte jeder am Ende des Monats mehr Geld als Tage zur Verfügung haben. Aber damit ist es nicht getan und darum geht es in diesem Artikel auch gar nicht. Auch möchte ich das Thema Zusatzleistungen wie freie Getränke, Gesundheitsleistungen, Weiterbildungen und Firmenwagen nicht unnötig vertiefen. Wir als basecom sehen diese Leistungen als Standard an, auch wenn das in zahlreichen Branchen und Unternehmen leider noch anders gelebt wird. Ebenfalls denken wir pro Familie und geben nicht nur Eltern die Möglichkeit, auf flexible Arbeitszeiten und Home-Office zurückgreifen zu können. Des Weiteren unterstützen wir den Wunsch nach „mehr Netto vom Brutto“ und können ihn Dank der Integration in die NOZ MEDIEN ebenfalls erfüllen. Viel wichtiger sollte es jedoch sein, dass das Miteinander und der Teamgedanke im Fokus stehen, um mit Leidenschaft das gemeinsame Ziel erreichen zu können.

#generationX vs. #generationY

Das sagt sich jetzt natürlich alles sehr einfach und früher, als ja bekanntlich alles besser war, kamen solche Themen überhaupt nicht auf, oder? Aber warum überhaupt? Was hat sich denn geändert?

Es ist eigentlich ganz einfach und wie so häufig eine Generationsfrage. Das Durchschnittsalter bei basecom liegt aktuell bei 29 Jahren und somit bestehen wir quasi zu 100 Prozent aus der Generation Y. Im Prinzip bedeutet das nicht anderes als: #yolo4life. Diese Generation ist an sich super (das muss ich sagen, denn irgendwie gehöre ich so gerade noch dazu), da sie erkannt hat, dass das Leben zu kurz und zu einmalig ist, um es ausschließlich mit eintöniger Arbeit zu verschwenden. Im Folgenden werde ich euch einige Aktionen erläutern, die wir bei basecom anwenden, um das Arbeitsleben abwechslungsreicher und innovativer zu gestalten sowie den Zusammenhalt untereinander zu fördern, sodass sich auch die Zufriedenheit und Motivation der Mitarbeiter festigt, bzw. steigt.

#wohlfühloasebüro

Wer privat einen gewissen Lebensstandard ausleben will weiß, dass ein Großteil des Alltags aus Arbeit besteht. Man sieht seine Kollegen häufiger als seine Partner und das Büro wird zum zweiten Zuhause. Die logische Schlussfolgerung, Privates und Arbeit vermischen sich und aus Kollegen werden Freunde und zum Teil sogar Partner. By the way, erst letzten Monat gabs eine bei basecom entstandene Hochzeit. 😉

Unabhängig davon, kennt jeder diese klassischen Unternehmen, mit verblichenen Teppichen und kaltem Kaffeegeruch, in denen Nine-to-Five noch aktuell ist und man um Punkt seine Sachen fallen lässt und nach Hause verschwindet. Mal ehrlich, unter solchen Voraussetzungen würde auch ich keine Sekunde länger als nötig im Büro bleiben. Aber wer will denn sowas? Natürlich freue ich mich, frühzeitig Zuhause zu sein, aber abgesehen davon, dass mir mein Job Spaß macht (das sollte der Fall sein, ansonsten machst Du etwas falsch – ändere es!) fühle ich mich auch im Büro wohl. Wir bei basecom haben zwar auch Teppich, aber zum Glück einen hübschen Langfloorteppich. Der erschwert zwar den Klassiker Schreibtischstuhlrennen, aber naja, dann findet der Nerffight eben „zu Fuß“ statt. Auch gibt es Kaffee, sogar kostenlos und mit Frischmilch, die Maschine steht allerdings in der Küche, sodass der Geruch auch dort bleibt. Das Wichtigste ist doch, sich im Büro wohl zu fühlen, egal ob auf Teppich, Holz oder Fliesen. Die Persönlichkeit und Atmosphäre entscheiden, denn darauf kommt es wirklich an. Atmosphäre schaffen und Zusammenhalt fördern, ich denke das klappt hier ganz gut!

#feierabendaustausch

Ein schickes Büro ist zwar wichtig, aber auch nicht alles, denn das wäre wirklich leicht. Warum ist es dann so schwierig seine Mitarbeiter bei einer ausgeglichenen Work-Life-Balance zu unterstützen? Die wichtigste Voraussetzung neben einer grundlegenden Motivation der Mitarbeiter ist ein entsprechendes Teamgefühl. Denn erst wenn das Team stimmt, kann eine Zufriedenheit überhaupt aufkommen. Zur Förderung dessen gibt es zahlreiche Möglichkeiten wie klassische Teambildungsmaßnahmen, Vertrauensübungen oder aber die kleinen Dinge im Leben, wie den Feierabendaustausch. Feierabendaustausch? Richtig, den gibt es bei uns Freitags ab 17 Uhr und es gibt Bier. Klingt nach einer feinen Sache und das ist es auch. Mal werden die Probleme und Erfolge der Woche diskutiert, mal ist es nur ein kurzer Einklang ins Wochenende und ab und zu entwickelt es sich spontan zu einem eigenen Fest. Es hat keine großen Regeln und soll lediglich den Zusammenhalt untereinander fördern und das funktioniert ganz wunderbar. Ich kann es jedem Unternehmen nur empfehlen.

#teamevents

Mit ein bisschen Bier ist es natürlich ebenfalls noch nicht getan, denn eine wirkliche Zufriedenheit wird vor allem durch ein gelebtes Teamgefühl, welches sich nicht nur auf den Freitag Nachmittag beschränkt, unterstützt! Bei basecom geht es immer um das Team, denn das steht im Vordergrund. Das Team steht über allem, denn nur im Team sind wir stark. #allesfürdasteam

Wir verabreden uns im Team und verbringen sogar freiwillig (!) Zeit miteinander. Wir grillen gemeinsam, besuchen Sportveranstaltungen, testen neue Restaurants oder gehen zusammen auf die Maiwoche und den Weihnachtsmarkt. Manchmal in den einzelnen Teams, manchmal mit befreundeten Teams und manchmal im gesamten Team.

Einmal im Jahr wird deshalb auch ein offizielles Event für jedes Teams, bzw. jede Unit gesponsert. Gemeinsam wird entschieden, welche Aktivität unternommen wird. Hier ist so ziemlich alles möglich, was zeitlich machbar ist. So gab es schon einen Besuch im Heidepark Soltau, gemeinsames Bouldern, der Besuch von Escaperooms und Lasertag Arenen oder auch ein Biertasting.

#bergfest

Natürlich muss es auch eine Veranstaltung für das gesamte Team geben, das Bergfest. Dieses findet einmal im Jahr statt, im besten Fall zur Jahreshälfte. In der Regel verschiebt es sich Terminbedingt zwar in den Herbst, aber es findet statt. Passend zur Jahreszeit haben wir 2015 ein Oktoberfest, traditionell mit Maas, Weißwurscht und Brezen veranstaltet und zünftig gefeiert. 2016 wurde es kreativ, denn das Motto war Film & Fernsehen und im letzten Jahr hieß es Willkommen im basecom Casino. Beim Bergfest wird das Team im Übrigen noch ein wenig ausgeweitet, indem sowohl die Partner als auch der IT-Nachwuchs mit eingeladen werden. Da man, wie bereits erwähnt, mehr Alltagszeit mit seinen Kollegen verbringt, sollten solche Gelegenheiten genutzt werden, damit sich Partner und Kollegen kennenlernen und zusammen wohl fühlen können. Denn was gibt es wichtigeres für die eigene Zufriedenheit, als die Zufriedenheit des Partners? 😉

#klausurtagung

Da weder das Leben, noch die Arbeit nur aus Spaß-Events bestehen können, fahren wir am ersten Wochenende im Januar mit allen Kollegen an die Nordsee nach Schillig. Gestartet wird traditdionell mit einem Jahresrück- und -ausblick der einzelnen Teamleiter sowie der Geschäftsführung. Welche Projekte gab es im letzten Jahr, was lief gut, was eher nicht so, wurden die Ziele erfüllt und wie sehen die Ziele fürs kommende Jahr aus. Das Wochenende selbst besteht aus Themen wir Arbeitseffektivität, Visionen, Werten, technische Neuheiten, Erweiterungen der Kompetenzen, Teambildung, Strategien und natürlich sozialen Aspekten. Natürlich geht es nicht permanent um Arbeit, schließlich ist ja Wochenende. Es wird gemeinsam in den Häusern gekocht, ein Strandbesuch unternommen, Werwölfe gespielt und vieles mehr. Es ist immer ein spannendes, lehrreiches und spaßiges Wochenende, bei dem jeder auf seine Kosten kommt.

#innovationday

Wer sich als innovative Dienstleister für Softwareprojekte bezeichnet, muss selbstverständlich auch den Wissensdurst seiner Mitarbeiter stillen und ihnen den Weg zu den neuesten technischen Spielereien ebnen. Dafür gibt es für bei basecom den Innovation Day. Hierbei handelt es sich meiner Meinung nach um eines der besten angebotenen Events, denn es verbindet unsere tägliche Arbeit mit innovativen Trends und Neuerungen der aktuellsten Techniken. Wie können wir Alexa beibringen uns aus der NOZ vorzulesen, wie funktionieren eigentlich diese Virtual Reality Brillen und wie könnten wir eine Drohne in unseren Arbeitsalltag integrieren? So oder so ähnlich sehen die Themen eines solchen Tages aus, an dem wir uns mit einem Team aus interessierten Leuten an die Lösung machen. Am Ende des Tages gibt es immer ganz verrückte Entwicklungen, von denen zahlreiche Informationen für den Alltag genutzt werden konnten. So ist zum Beispiel unser beliebter basekorb an einem der vergangenen Innovation Days entstanden. Macht sich im Alltag der kleine Hunger aufmerksam, können hier Süßigkeiten per App ganz unkompliziert eingekauft werden. Heutzutage handelt es sich dabei zwar nicht mehr um eine Innovation, aber einige Jahre hat er schließlich auch schon auf dem Buckel.

#transparenz

Ein letzter wichtiger Punkt der ebenfalls zur Förderung der Mitarbeiter-Zufriedenheit beitragen kann, ist die Transparenz innerhalb eines Unternehmens. Nur wer sein Team informiert, kann erwarten, dass alle die gleichen, bzw. richtigen Ziele verfolgen. Bei basecom werden die Mitarbeiter monatlich, bzw. Quartalsweise im Rahmen einer kurzen Monats-, bzw. ausführlicheren Quartalspräsentation in die aktuellen Zahlen, Ziele, Entwicklungen und Entscheidungen mit einbezogen. Dabei geht es von Themen wie Umsatz und neuen Anschaffungen, bis zur Planung neuer Stellen oder dem aktuellen Stand der Jahreszielerreichung. Da wir zur internen Kommunikation HipChat nutzen, gibt es dort einen Bereich der sich Shoutbox nennt. Dieser ist für die Kommunikation von kleinen bishin zu ganz großen Erfolgen vorgesehen. Das können Meldungen über gewonnene Projekte, neue Marketingaktionen oder nervige Bugs, die endlich durch Teamwork gelöst worden sind sein, sodass die Freude über diese Ereignisse automatisch mit allen geteilt werden kann. Im Prinzip handeln wir lediglich nach einer ganz einfachen Gleichung für den Büro Alltag: Mehr Wertschätzung gleich mehr Motivation.

#fazit

Ihr merkt, es gibt nicht die eine perfekte Lösung zur Steigerung der Mitarbeiter-Zufriedenheit. Ob man zufrieden ist oder nicht entscheidet jeder Mitarbeiter für sich selbst. Das einzige was der Arbeitgeber tun kann, ist eine angenehme Atmosphäre zu erschaffen und mithilfe von verschiedenen Aktivitäten und Events das Teamgefühl zu stärken. Denn wenn du ein Team hast, hast du auch Willen, Stärke, Leidenschaft und Zufriedenheit. Das wichitgste ist, auf die Wünsche und Stimmung der Mitarbeiter zu achten und sie nicht zu ignorieren. Work-Life-Balance ist das Stichwort. Das ist es was sie wollen. Wer zufrieden ist, der arbeitet gerne und besser. In diesem Sinne, hört auf Eure Mitarbeiter, dann wird alles gut. #wirsprechenteamgeist

[socialmedia]

Über die Autorin

employee-wilken

Lena Wilken

Marketing Managerin


"Nichts ist mächtiger als eine Idee zur richtigen Zeit." - Victor Hugo

Meine Sprachen

in Hashtags, in Zahlen, in Bildern, SEA/SEO, Photoshop, InDesign, Drupal, Wordpress, Marketing, Online Marketing, Social Media

Mein Sprachrohr

No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.